Zuhause, wo Ihr Urlaub macht

Schwangeneck Wanderung

Wiesenblick beim Gartenstüble

Kurzbeschreibung – Schwangeneck Wanderung

Durch Wald und Wiesen. Ideal im Frühjahr noch bevor die Wiesen gemäht werden. Wer eine Wanderung abseits von vielen anderen Wanderern sucht, der ist hier genau richtig. Die Wege sind gut begehbar, es sind jedoch sehr steile Etappen enthalten.

Rainstraße Niederwinden – Hillersberg – Holzbühl – Wolfenbühl – Rauchsbühl – Schwangeneck – Langeck – Eulenwald – Rainstraße Niederwinden

Beschilderung – Schwangeneck Wanderung

Rautenbeschilderung des Schwarzwaldvereins. Sie folgen den gelben Rauten bis diese ungefähr auf der Hälfte in Blaue übergehen. Sie sind an jeder Abzweigung zu finden.
Zusätzlich hat auch der Schwarzwälder Hüttenwinkel Schilder aufgehangen, die durch die Schwangeneck Wanderung führen.

Start und Ziel – Schwangeneck Rundweg

Pension am Rain, in Winden im Elztal.
Wer von außerhalb kommt, startet am Bahnhof in Niederwinden. Diesen erreichen Sie problemlos mit Bus und Bahn aus allen Richtungen.
Wer mit dem Auto anreist, findet am Bahnhof Niederwinden einen kostenlosen Parkplatz.

Ausrüstung – Schwangeneck Tour

Wanderschuhe, Wasser und Äpfel (Wasser und Wasserschale für den Hund).

Schwangeneck Wanderung mit Mila und Hannes

Mila, meine Wanderpartnerin auf vier Pfoten und ich machen uns heute auf, um das Schwangeneck zu erkunden. Bei bestem Wetter  wandern wir mit ganz simpler Ausstattung los. Im Rucksack sind nur drei Äpfel, Wasser für Mila und mich sowie ein paar Leckerlis für Mila.

Die gewanderte Strecke entspricht fast exakt der Schwangeneck Wanderung, die Ihr zum Beispiel bei outdooractive.com findet. Dort haben wir uns auch die GPS-Daten für die Schwangeneck Wanderung heruntergeladen. Ich persönlich habe immer gerne einen GPS-Track mit dabei, aber die Schwangeneck Wanderung ist auch ganz einfach ohne elektronische Unterstützung machbar. Die Beschilderung ist vollkommen ausreichend. Wer gerne Karten auf Papier nutzt kann als Gast der Pension am Rain auf viel Kartenmaterial zurückgreifen.

Unsere gelaufene Strecke könnt Ihr hier im Detail verfolgen.

Wir gehen aus der Haustür der Pension am Rain heraus und befinden uns direkt auf der Route. Los geht’s in Richtung Osten bis wir an den nur wenige hundert Meter entfernten Fischweiher gelangen. Dort beginnt der Aufstieg durch den Wald.

Ein kleiner, schmaler Pfad führt uns schnell bergauf. Die schmalen Wege sollen jedoch die letzten dieser Art gewesen sein. An der Hangseite sind zur Sicherheit Geländer angebracht, an denen man sich festhalten kann. Die Wege sind jedoch immer noch breit genug, um ohne Geländer sicher zu laufen.

Aufstieg Schwangeneck-Tour in Niederwinden

Danach folgt ein kurzes Stück auf geteerte Straße, die bald in Wald- und Feldwege übergeht. Schon nach kurzer Zeit werden wir mit dem ersten Ausblick belohnt, der sich über hohe Wiesen erstreckt. Die Aussichten werden jedoch noch besser. Wir laufen weiter und passieren Waldstücke, Wiesen und das Gartenstüble am Dobelberg, das einen idealen Zwischenstopp darstellt. Wir haben uns den falschen Tag ausgesucht, da es geschlossen war. Jeden Mittwoch, Samstag und Sonntag, sowie an Feiertagen, lädt das Gartenstüble zur Erholung ein. Ideal für Wanderer auf der Schwangeneck Wanderung. Es wird Essen serviert, der Kräutergarten kann erkundet werden und Dinkelbier kann probiert werden. Wir kommen definitiv wieder einmal vorbei, um einzukehren.

Wir laufen also weiter und passieren Wald und Wiesen bis wir den schönsten Ausblick der Schwangeneck Wanderung erreichen, den Wolfenbühl. Wir befinden uns auf dem vierten Kilometer der Tour und genießen den Ausblick auf den Hörnleberg und die Berggipfel des Elztals in Richtung Elzach.

Aussicht vom Wolfenbühl

Hier gibt es eine Bank zur Erholung und um die Umgebung auf sich wirken zu lassen. Wir befinden uns inmitten von hohen Wiesen, die umrundet werden von Wäldern. Weit und breit sind wir die einzigen, die diese einzigartige Atmosphäre genießen. Während ich den Anblick genieße, tobt Mila wie wild durch die Wiesen.
Pause am Wolfenbühl auf der Schwangeneck-Tour

Nachdem wir uns mit Wasser im Schatten gestärkt haben, geht es weiter auf der Schwaneneck Wanderung. Wir passieren immer wieder wilde Brombeersträucher, die von einem lauten Summen umgeben sind. Vom Bienensterben ist hier nichts zu merken. In den Sträuchern fliegen die Bienen von Blüte zu Blüte und sorgen für eine angenehme Atmosphäre.

Häufig laufen wir durch den Wald, was an einem warmen Tag wie heute ganz angenehm ist, da wir nicht ständig der prallen Sonne ausgesetzt sind.

Kurz bevor der Weg beginnt wieder steil nach unten zu führen, passieren wir noch einen schönen Aussichtspunkt der Schwangeneck Tour, das Röscheneck. Wir laufen an den Waldrand, wo die Landschaft in eine wunderschöne Wiese übergeht. Nun blicken wir nicht mehr auf die Orte Winden und Elzach. Uns wird nun eine Aussicht auf Siegelau geboten. Ein schönes kleines Dorf, das größtenteils aus Wiesen und Wäldern besteht.

Ausblick vom Röscheneck auf der Schewangeneck-Tour

Danach beginnt ein ziemlich steiler Abstieg. Aber auf Waldwegen, auf denen wir gut laufen können. Mila und ich nutzen das starke Gefälle, um uns ein kleines Wettrennen zu liefern. Natürlich bin ich für sie keine Konkurrenz und verliere.

An dieser Stelle habe wir eine kleine Verlängerung in den Weg eingebaut. Anstatt direkt Richtung Eulenwald abzubiegen laufen Mila und ich noch bis ins Tal nach Siegelau. Von dort aus müssen wir dann wieder ein Stück nach oben laufen. Wer keine Lust auf diesen extra Anstieg hat, der folgt der offiziellen Route der Schwangeneck Wanderung. Wir laufen am Waldrand entlang und genießen die Aussicht auf die Wiesen von Siegelau.

Ausblick vom Dobel auf Siegelau

Nach dem kurzen Abweg finden wir schnell wieder auf die offizielle Route der Schwangenenck Wanderung und laufen durch den Wald. Hier kommen wir an den Bienenstöcken eines lokalen Imkers vorbei und beobachten für eine Weile das bunte Treiben der Bienen. Vor den Bienenstöcken schwirren überall Bienen herum. Diesen kann man sich problemlos nähern ohne gestochen zu werden. Für mein Foto bin ich mitten im Schwarm, ohne dass mich überhaupt eine Biene berührt.

Bienenstöcke im Wald

Danach erreichen wir bald wieder das Tal und blicken nun auf Bleibach. Am Ende sind wir jedoch noch nicht. Von hier aus geht es noch einmal nach oben. Die Steigung zieht sich recht lange, ist jedoch nicht so steil und sehr angenehm zum Laufen. Wir laufen parallel zur Elz, der Fluss der dem Elztal seinen Namen gibt und blicken auf Bleibach und Winden.

Aussicht auf Bleibach - Schwangeneck-Tour

Nach einem kurzen, sehr steilen Abstieg sind wir wieder in Niederwinden angekommen und haben nur noch wenige hundert Meter vor uns bis wir wieder die Pension am Rain erreichen. Dort lassen wir den Tag nach unserer Wanderung ausklingen.

Facts – Schwangeneck Tour

Bewegungszeit: 3 Stunden 10 Minuten
Verstrichene Zeit: 3 Stunden 39 Minuten
Distanz: 15 Kilometer
Höhenmeter: 574 Meter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.